Allgemeines über Poolnode

Ihr möchtet auch ein wenig Geld mit Masternodes verdienen, habt aber grad keine 75000 $ zur Verfügung, die man zum Beispiel bei der Dash MN investieren müsste.

Dafür gibt es Anbieter wie eben Poolnode oder Getnode, welche von vielen Kunden das Kapital einsammeln und es dann auf verschiedenen Nodes verteilen. So kann sich jeder an Masternodes beteiligen.

Poolnode wird von den gleichen Personen wie bei Getnode betrieben. Sie betreiben einen diversifizierten, überwachten und ständig optimierten Masternode & Staking Pool.

Die Unterschiede bestehen einmal in der minimalen möglichen Höhe der Einzahlung und in der Kostenstruktur.

Unterschiede zwischen Poolnode und Getnode

Einer der Unterschiede ist die minimale Einzahlungsgrenze. Bei Getnode liegt diese bei mindestens 0.2 Bitcoin oder 1000 € und bei Leander Potsdam reichen bereits 0.015 Bitcoin oder 100 €.

Wer also gerade keine 1000 Euro für Getnode über hat, der kann mit 100 Euro bei Poolnode einsteigen.

Da der Aufwand allerdings der Gleiche ist, unterscheiden sich die Kostenstrukturen beider Varianten.

Bei Getnode erhaltet ihr 75% der erzielten Einnahmen und die restlichen 25% beinhalten Gebühren und Affiliate.

Bei Poolnode erhaltet ihr nur 65% der erzielten Einnahmen und 35% werden für Gebühren und Affiliate abgezogen. Die günstigere Einstiegsvariante kostet euch also auch gleich 10 Prozent Gewinn.

Trotzdem lassen sich die Ergebnisse sehen. Getnode und Poolnode erzielen Erträge von ca. 10 – 15% pro Monat.

Bei Bitcoin Revolution geht es voran

Zieht davon 10% ab, dann liegt ihr im Schnitt immer noch bei 9-10% Ertrag pro Monat

● Freigegebene Datenbank

Einer der größten Vorteile von Blockchain ist die Tatsache, dass es sich im Kern um eine gemeinsam genutzte Datenbank handelt, für die keine einzige Behörde zuständig ist. In vielen Fällen (abhängig vom vorhandenen Konsensalgorithmus) hängt das Gewicht der Stimmen eines Benutzers direkt von der Anzahl der Token ab, die er besitzt. In diesem Beispiel würden die Token den Prozentsatz des Eigentums am REIT darstellen, der dann direkt mit der Stimmberechtigung des Anlegers korreliert.

Die gemeinsam genutzte Datenbank bedeutet auch, dass jeder Anleger einen vollständigen Überblick über alle Transaktionen hat, sodass er nicht nur seinen eigenen Prozentsatz des Eigentums kennt, sondern auch, wie das Eigentum oder der Rest des REIT aufgeteilt wird. Darüber hinaus könnten Token auch zur Auszahlung jährlicher Dividenden verwendet werden. Dies minimiert das Risiko eines Foulspiels, vereinfacht aber auch den Verkauf seiner Aktien, unabhängig davon, ob der Käufer Teil der bestehenden Aktionärsgruppe ist oder nicht.

● Bruchteileigentum

Blockchain und REITs basieren beide auf der Möglichkeit eines gebrochenen Eigentums, was sie zu einer idealen Lösung macht. So wie REIT-Investoren kein einziges Gebäude direkt besitzen – oder zumindest nicht, dass sie davon wissen -, kann der Vermögenswert, der die Token der Blockchain unterstützt, in so viele Stückelungen unterteilt werden, wie zur Darstellung des Eigentums erforderlich sind.

● Vertrauenslosigkeit

Ein Mangel an Vertrauen – oder vielmehr ein Mangel an Vertrauen – ist eine gute Grundlage für jedes Unternehmen, das große Investitionen und mehrere Mitglieder umfasst. Eine vollständig transparente Datenbank macht Vertrauen überflüssig, da die Teilnehmer kein Wort dafür nehmen müssen, sondern Transaktionen direkt überprüfen können. Dies bietet allen Teilnehmern die dringend benötigte Sicherheit. Die Unveränderlichkeit der Blockchain erhöht die Sicherheit zusätzlich, da die Teilnehmer wissen, dass die Daten nicht gefälscht werden können.

● Keine Vermittler erforderlich

Wie oben erwähnt, sind die hohen Wartungskosten ein großer Nachteil von REITs. Diese werden erheblich reduziert, wenn der gesamte Prozess in die Blockchain verschoben wird, da die Technologie nach der ersten Implementierung nur noch gewartet werden muss.

● Verschieben von Transaktionen in intelligente Verträge

Computer denken nicht; Deshalb machen sie keine Fehler. Sobald ein Programm mehrmals geschrieben und überprüft wurde, um die Möglichkeit eines menschlichen Fehlers auszuschließen, macht es genau das, was es tun soll. Dies ist das Leitprinzip intelligenter Verträge, Programme, die bedingte Transaktionen auslösen. Intelligente vertragsfähige Transaktionen machen sie nicht nur weniger fehleranfällig, sondern beschleunigen auch den gesamten Prozess, da er automatisiert ist.

● Liquidität

Wenn all dies berücksichtigt wird (Tokenisierung, intelligente Verträge, Entfernen von Dritten aus der Gleichung), erhöht Blockchain auch die Liquidität, indem alle Prozesse beschleunigt werden. In Anbetracht der Größe des REIT-Bereichs eröffnet sich die Möglichkeit eines viel höheren Transaktionsvolumens als derzeit möglich.